Grundschule Badbergen
Grundschule Badbergen

! News !

Alle wichtigen Informationen zu unserem Schulserver IServ sowie eine Anleitung zur Nutzung von IServ befinden sich unter dem Reiter "IServ".

Unter dem Reiter "Formulare/Elterninformationen" finden Sie die aktuellen Elternbriefe.

                                  Schuljahr 2022/2023

Besuch bei der Feuerwehr

Am 13.1.2023 besuchten die 3. Klassen im Rahmen des Sachunterrichts die Freiwillige Feuerwehr Badbergen.

Ortsbrandmeister Kai Samulski und sieben seiner Kameraden informierten die Kinder an verschiedenen Stationen sehr anschaulich und praxisnah über die Arbeit und die Ausrüstung der Feuerwehr. 

Die Schülerinnen und Schüler waren begeistert von diesem sowohl spannenden als auch lehrreichen Vormittag und nicht wenige meldeten ihr Interesse an, sich in der Jugendfeuerwehr zu engagieren.

Ein herzliches Dankeschön an die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Badbergen, die sich die Zeit genommen haben, diese Aktion durchzuführen!

Pflanzaktion

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien hat sich die Klasse 3a mit Frau Morón auf den Weg gemacht, um in Wulften knapp 90 Weiden-Stecklinge und Hasel-Pflanzen in die Erde zu bringen.

Vorbereitet und organisiert hatten diesen Vormittag Christiane Achelwilm, die als Waldpädagogin tätig ist, und Bernd Gast.

Die Kinder waren engagiert dabei, diesen Ort, der u.a. als Nahrungsplatz für Tiere dienen wird, mitzugestalten.

Unterstützt wurde die Aktion von dem EU-Programm „Transparenz schaffen“.

Der Vormittag wurde durch einen heißen Punsch, Plätzchen und (passend zum Thema) Haselnüssen zum Selberknacken abgerundet.

Ein herzliches Dankeschön an alle, die dieses tolle Erlebnis ermöglicht haben und natürlich auch an die Klasse 3a für ihre tatkräftige Mitarbeit.

Adventsrätsel

In diesem Schuljahr gab es in der Adventszeit wieder wöchentliche mathematische Adventsrätsel. Viele Kinder haben eifrig daran teilgenommen. Wichtig war, dass nicht nur die richtige Lösung angekreuzt, sondern auch der Lösungsweg erklärt wurde. Am Ende der Woche wurden jeweils die Namen der Kinder bekannt gegeben, die das Rätsel gelöst hatten. Unter all diesen Kindern wurden am letzten Schultag Schokoladennikoläuse verlost. Die glücklichen Gewinner waren Sirell, Matteo, Henri, Nabil und Anton. Herzlichen Glückwunsch!

 

Theaterfahrten

 

In diesem Jahr konnten wir zum Glück die schöne Tradition des Theaterbesuchs in der Vorweihnachtszeit wieder aufnehmen.

 

Die 1. und 2. Klassen haben am 7.12. in der Aula des Gymnasiums das Stück „Die kleine Hexe feiert Weihnachten“ gesehen.

Die kleine Hexe Lisbeth ist gerade damit beschäftigt, alles für das Weihnachtsfest vorzubereiten, als die Weihnachtshexe an die Tür klopft und ihr einen Auftrag gibt: Die kleine Hexe soll auf Trixi, die Nichte der Weihnachtshexe, aufpassen, bis diese alle Geschenke verteilt hat. Natürlich geht das gehörig schief. Denn Trixi ist ein Wirbelwind und hat keine Lust auf Weihnachtsvorbereitungen. … Und plötzlich ist sie verschwunden.  Die kleine Hexe muss sich also auf den Weg machen und sie suchen. Dabei begegnet sie u.a. der Musikhexe und der Bärenhexe. Irgendwann kehrt Lisbeth müde, aber ohne Trixi wieder heim. Doch auf wundersame Weise taucht Trixi wieder auf – kurz bevor die Weihnachtshexe zurückkehrt. Das Weihnachtsfest ist gerettet.

 

Bereits die Busfahrt war für einige Kinder ein besonderes Ereignis. In der Aula saßen wir in den ersten Reihen und hatten so eine sehr gute Sicht auf das Geschehen. Die Schauspieler zogen die Schülerinnen und Schüler schnell in ihren Bann. Die Kinder fieberten mit der kleinen Hexe mit und versuchten immer wieder, ihr bei der Suche nach Trixi zu helfen.

 

Am 8.12. besuchten unsere 3. und 4. Klassen das Theater in Osnabrück.

„Eine Woche voller Samstage“ von Paul Maar begeisterte durch ein sehr farbenfrohes Bühnenbild, grandiose Darsteller:Innen und eine absolut überzeugende Protagonistin. Dabei veranstaltete das freche Sams jede Menge Quatsch und zog die Kinder und uns gleich in seinen Bann. Durch eine zum Mitmachen anregende Atmosphäre war die Stimmung sehr ausgelassen und heiter.  

Adventsmontage

Es ist wieder soweit: Unsere Schulgemeinschaft trifft sich an jedem Adventsmontag um gemeinsam Advent zu feiern. 

Jede Feier wird mit dem gemeinsam gesungenen Lied "Stern über Bethlehem" begonnen und beendet. 

 

Am ersten Adventsmontag hat die Klassen 4b uns mit einem Gedicht gezeigt, was passiert, wenn man seine Ungeduld bezüglich des Adventskalenders nicht zügeln kann.

Die Klasse 1b hat in Gedichtform erzählt, was die fleißigen Weihnachtswichtel in der Vorweihnachtszeit alles zu tun haben.

 

Am zweiten Adventsmontag konnte die Klasse 1a ihre Aufführung aufgrund einiger fehlender Kinder nicht wie geplant durchführen. Die Kinder haben aber spontan gemeinsam ein Nikolausgedicht aufgesagt. Die geplante Aufführung wird nachgeholt.

Die Klasse 2b hat eine Klanggeschichte über eine kleine Schneeflocke einstudiert. Mit der Untermalung von Instrumenten wurde der Weg der Schneeflocke bis hin zum Schneemann lebendig dargestellt.

 

Der vierte "Adventsmontag" hat aufgrund des Schulausfalls am 19.12. stattdessen am Dienstag stattgefunden. Diese Feier war die umfangreichste.

Nach einer musikalischen Einstimmung durch die 4b zeigte die Klasse 2a mit einer Lichterformation und einem entsprechenden Text, dass einer alleine leise und schwach ist, viele zusammen jedoch stark sind.

Danach spekulierte die Klasse 3b darüber, wo denn wohl der Weihnachtsmann wohnt. Anschließend sang die Klasse das Lied „Die Weihnachtsbotschaft“ und stimmte so auf das kleine Theaterstück „Verkehrte Welt im Stall“ der Klasse 4a ein. In diesem etwas anderen Krippenspiel erzählten die Tiere, wie sie das Geschehen in der Weihnachtsnacht miterlebt haben. Dabei ging es vor allem um Fremdheit, Gastfreundschaft und Hilfsbereitschaft. 

Gegen Ende unserer vierten Adventsfeier präsentierten unsere 4. Klassen das humorvolle, rhythmische Lied „Kekse backen“ und stimmten uns alle noch einmal auf das Weihnachtsfest ein, bevor die Klasse 3a die Feier musikalisch beendete.

 

 

Tag der offenen Tür

 

Am 1. Advent hat die Grundschule Badbergen Kinder, Eltern, Großeltern sowie Freunde und alle Interessierten zu einem Tag der offenen Tür in adventlicher Stimmung eingeladen.

 

Es konnten Lesezeichen, Weihnachtskarten und Engel gebastelt werden.

In gemütlicher Atmosphäre wurden Geschichten vorgelesen und im Erzähltheater dargeboten.

Auch in der Bücherei hatte man Gelegenheit zu stöbern und zu lesen.

Im Betreuungsraum konnten in Ruhe Spiele ausprobiert werden.

Auch der musikalische Teil kam nicht zu kurz: Wer Lust hatte, war eingeladen in Begleitung von Klavier und Gitarre Weihnachtslieder zu singen.

Eltern (und Kinder) konnten sich informieren und aktiv ausprobieren, was wir im Rahmen des Projekts Klasse2000 machen.

 

Dank der großzügigen Unterstützung vieler, vieler Familien entstand außerdem ein tolles Buffet, das zum Schlemmen und Verweilen einlud. Die Spenden, die dort eingenommen wurden, kommen dem Förderverein zu Gute.

Ein herzliches Dankeschön an alle, die dazu beigetragen und / oder am Tag der offenen Tür in der Küche geholfen haben!

Autorenlesung mit Anne Ameling

 

Die Grundschule Badbergen hatte Besuch und alle waren sehr gespannt auf diesen Gast: Die Kinderbuchautorin Anne Ameling war zu einer Autorenlesung in Badbergen und hat die Kinder in Phantasiewelten entführt.

 Die Klassen 1 und 2 haben das freche und mutige Eichhörnchen Elli Rotfell kennengelernt und durften miterleben, wie Elli und ihre Freunde versuchen, das Schloss Drachenmut und den dazugehörigen Park zu retten. Dabei wurden die Kinder selber zu Protagonisten der Geschichte und liehen Wolle, dem Waschbär oder dem Chaos-Kaninchen-Club ihre Stimmen.

Die Klassen 3 und 4 wurden mitgenommen in die fabelhafte Welt der Mona Flint. Das Mädchen aus dem „Haus der gestrandeten Kinder“ sucht mit ihrem Freund Jacky nach einem verschwundenen Haus. Als sie es finden, stellen sie fest, dass es dort Hinweise auf sie selbst gibt.

Nach beiden Lesungen hatten die Kinder Gelegenheit Fragen zu stellen.                

Wie lange brauchst du für ein Buch? Wie viele Bücher hast du schon geschrieben? Schreibst du nur Bücher für Kinder? Tut dir beim Schreiben die Hand weh? Wie kommt man auf die Ideen für die Bücher? Und selbstverständlich wurden alle Fragen geduldig beantwortet.

Ein ganz herzliches Dankeschön an Anne Ameling für diesen interessanten Vormittag.

 

Wir bedanken uns ebenfalls ganz herzlich beim Förderverein, der diese Autorenlesung angeregt und finanziert hat.

Baum der Freundlichkeit

Mit dem Internationalen Tag des Friedens am 21.September 2022 starteten an unserer Schule die Friedenswochen und das damit einhergehende Projekt „Baum der Freundlichkeit“.
Schülerinnen und Schüler eines jeden Jahrgangs haben sich in einem dreiwöchigen Zeitraum u.a. mit den Begriffen Freundlichkeit, Nächstenliebe und Frieden auseinandergesetzt. Anhand von Geschichten, Spielen und einem gemeinsamen Song waren die Kinder aufgefordert sich zu überlegen, was für sie Freundlichkeit bedeutet und was zu einem freundlichen Miteinander beitragen könnte. Vorstellungen, Ideen und auch Danksagungen an Klassenkamerad*innen oder Familienmitglieder sind schlussendlich auf Blätter geschrieben worden, die den selbsterbauten Baum aus Packpapier und Drähten nun schmücken und erblühen lassen.
Zum Ende der Friedenswochen konnte unser „Baum der Freundlichkeit“ mit dem gemeinsamen Song besungen und gefeiert werden.

Auf dem Bauernhof

Im 2. Schuljahr stehen zur Erntezeit die Themen „Apfel“ und „Kartoffel“ auf dem Plan des Sachunterrichts. Zum Abschluss der Einheit durften wir auch in diesem Jahr mit unseren 2. Klassen die Höfe Thumann und Budke in Vehs besuchen.

Die Kinder durften beim Melken zusehen und auch selbst probieren, eine Kuh mit der Hand zu melken. Es gab viele neue Eindrücke und Informationen für die Kinder, die teilweise zum ersten Mal auf einem Bauernhof waren.

Der Höhepunkt war für viele Kinder das Ernten von Kartoffeln direkt auf dem Feld.

Die Rückfahrt zur Schule wurde mit dem Planwagen zurückgelegt.

Ein ganz herzliches Dankeschön an die Familien Thumann und Budke sowie an Jürgen Rölker für den tollen Tag!

Talentschule des Sports!

 

Am 28.9.2022 haben wir im Rahmen einer Feierstunde die Zertifizierung zur „Talentschule des Sports“ erhalten.

Auf Anregung von Herrn Gerd Meinecke vom Niedersächsischen Basketballverband und Herrn Theo Kleiner vom TuS Badbergen hatte sich die Grundschule Badbergen Anfang des Jahres als „Talentschule des Sports“ beworben. Als erforderlichen Kooperationspartner hat sich sofort der TuS Badbergen zur Verfügung gestellt.      

Wir freuen uns sehr, mit dem TuS einen Verein an unserer Seite zu haben, der uns jedes Jahr bei vielen Aktivitäten unterstützt.      Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle auch an Frau Hugenberg, die gemeinsam mit Frau Kiy alle notwendigen Unterlagen für diese Bewerbung zusammengestellt hatte.

Kurz vor den Sommerferien kam die erfreuliche Nachricht, dass unsere Bewerbung Erfolg hatte! Und so konnten wir nun in einer fröhlichen und sehr aktiven Feier mit der Schulgemeinschaft unsere Zertifizierung entgegen nehmen.

Nach der Begrüßung durch die Schulleiterin Frau Kiy, zeigten die Jahrgänge 2 und 3 sowie die Sport-AG was sie mit Unterstützung von Frau Brengelmann, Frau Hugenberg, Frau Morón und Frau König für diesen besonderen Anlass vorbereitet hatten.

Unter donnerndem Applaus der Schulgemeinschaft wurden die Urkunde und ein Schild, das die Grundschule Badbergen ab sofort als „Talentschule des Sports“ kennzeichnet, durch unsere Dezernentin der Landesschulbehörde Frau Westerkamp sowie Herrn Orth, Fachberater des RLSB für das Fach Sport, überreicht. Zudem erhielt die Schule einen Gutschein in Höhe von 100 € für die Ausstattung des Sportbereichs. Gerd Meinecke überreichte zudem Basketbälle vom NBV.

Anwesend waren bei der Feier außerdem Theo Kleiner und Sandra Samulski als Vertreter des TuS Badbergen sowie der Bürgermeister der Gemeinde Badbergen Werner Meier und der stellvertretende Bürgermeister der Samtgemeinde Artland Gerd Beckmann.

Zum Abschluss der Feier zeigte die Klasse 4b noch eine Tanzchoreografie.

Die Grundschule Badbergen freut sich darauf, durch die Zusammenarbeit im Rahmen der Zertifizierung, möglichst noch mehr Kinder im Bereich Bewegung und Sport fördern zu können.

 

 

 

 

 

Richtfest der Sporthalle

 

Der Neubau der Sporthalle schreitet voran und so wurde am 15.9.2022 Richtfest gefeiert.

Der TuS hatte eine schöne Richtkrone gebunden, für deren bunte Bänder unsere Kinder aus dem Ganztag gesorgt haben.

Vielen Dank dafür!

 

 

 

Einschulung 2022

Der Einschulungstag ist immer spannend: für Kinder, Eltern und Lehrer!

In diesem Jahr konnten wir 41 Erstklässler an unserer Schule willkommen heißen!

Am 27.8. begann die Einschulungsfeier auf dem bunt geschmückten Schulhof mit einem Gottesdienst unter dem Motto „Du zählst“, den Frau Achterkamp mit Frau Pastorin Giesecke von Bergh und Frau Frerker, Gemeindereferentin der katholischen Kirche, vorbereitet hatte. Zum Gelingen beigetragen haben außerdem die Geschwisterkinder der Einschulungskinder sowie Frau Faust, die den Gottesdienst musikalisch begleitet hat.

Nach der Begrüßung durch unsere Schulleiterin Frau Kiy haben auch die Viertklässler ihre Patenkinder mit einem Schulhaus-Rap sowie mit einer Bodypercussion zum Shanty-Hit „Wellerman“ willkommen geheißen.

Anschließend wurde es dann noch spannender: Die neuen Erstklässler sind mit ihren Klassenlehrerinnen, Frau Jellmann und Frau Kiy, zur ersten Unterrichtsstunde in ihre Klassenräume gegangen.

In dieser Zeit haben sich der Förderverein und unsere Schulsozialarbeiterin Frau Kramer den Eltern vorgestellt. Diese hatten dann außerdem die Möglichkeit, sich bei Kaffee und Kuchen näher kennenzulernen.

Am Ende hatten dann alle Familien noch Gelegenheit in den Klassenräumen Fotos zu machen.

Herzlich willkommen an der Grundschule Badbergen!

                                  Schuljahr 2021/2022

Es hieß Abschied nehmen...

Und wieder war es so weit: 46 Kinder verließen in diesem Jahr die Grundschule Badbergen nach der 4. Klasse.

 

Der Schulhof war bunt geschmückt, als sich die Schulgemeinschaft dort versammelte, um, wie immer am letzten Schultag, das Schuljahr zu beenden und die Viertklässler zu verabschieden.

Krankenhausseelsorgerin Gabi Kuhlmann begann die Feier mit einem kurzen Gottesdienst.

 

Zum Schuljahresabschluss gehört seit einigen Jahren auch die Ehrung der Schüler*innen, die im vergangenen Schuljahr erfolgreich an der Mathe-Olympiade teilgenommen oder besonders engagiert im Leseprogramm „Antolin“ gearbeitet haben. (weitere Informationen dazu gibt es unter „Wettbewerbe“)

 

Frau Kiy griff in ihrer Verabschiedung der Viertklässler das Motto des Einschulungsgottesdienstes vor vier Jahren „Du bist gut beschirmt“ wieder auf.

Die Klassen 4a und 4b rundeten die Feier zwischendurch mit musikalischen Darbietungen und einem Gedicht ab.

 

Nicht nur Kinder wurden an diesem Tag verabschiedet:

Unsere pädagogische Mitarbeiterin Maria Ostendorf zieht es privat und beruflich nach Osnabrück. Sie wird dort in einem Kindergarten tätig sein.

Für Stine Lichtenstein, die seit Februar im Rahmen ihres Fachabiturs (Soziales) bei uns war, endet nun das Praktikum bei uns.

Bereits am Dienstag wurde Peter Koldehoff, der viele Jahre als Förderschullehrer bei uns tätig war, verabschiedet.

Wir wünschen den Dreien alles Gute für ihre Zukunft!

 

Mit dem Abschied aus der Grundschule verbindet sich automatisch auch der Blick nach vorne. Wie geht es weiter? Was erwartet uns? Ihre Wünsche für die Zukunft hatten die Jungen und Mädchen der 4. Klassen auf Karten geschrieben und schickten diese nun mit bunten Ballons gen Himmel.

Wir wünschen euch, dass alles in Erfüllung geht, was ihr euch erhofft!

 

In der dritten Stunde wurden noch die Zeugnisse ausgeteilt und dann war es soweit:

Durch das Spalier der Erst-, Zweit- und Drittklässler sowie des Kollegiums verließen die Großen den Schulhof und damit die Grundschule! Wir wünschen euch alles Gute!

Sportfest

Eine tolle Atmosphäre herrschte am 29.6.2022 bei sommerlichem Wetter auf dem Badberger Sportplatz:

Endlich wieder Sportfest! Für die Jahrgänge 1-3 war es aufgrund der langen Corona-Pause das erste Sportfest überhaupt.

 

Nach der Begrüßung durch Frau Kiy, wärmten sich alle Teilnehmer nach dem Vorbild der vielen Helfer vom TUS Badbergen mit dem „Turntiger“ auf.

Dann fiel der Startschuss.

Es wurde, wie in der Vergangenheit auch, neben den Leichtathletik-Wettkämpfen auch ein Fußball-Turnier unter der bewährten Leitung von Theo Kleiner durchgeführt.

Während zwei Jahrgänge unter den Anfeuerungsrufen der helfenden Eltern, Sportlern und Lehrerinnen ihr Bestes im Laufen, Werfen und Springen gaben, gingen die anderen beiden Jahrgänge auf Torjagd.

 

In der Pause zwischen Leichtathletik und Fußball gab es für alle Kinder ein gesundes Frühstück, das der Förderverein vorbereitet hatte.

Das hat bestimmt dazu beigetragen, dass bei der Siegerehrung am nächsten Tag etliche Ehrenurkunden vergeben werden konnten.

Erfolgreiche Sieger des Fußballturniers waren bei den 1. und 2. Klassen die Mannschaft „Bayern München 2“ (2a) sowie bei den 3. und 4. Klassen die „White Teens“ (4b), die ihre Pokale jeweils jubelnd in Empfang nahmen.

 

Ein ganz herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle

an Frau Hugenberg, die das Sportfest zum ersten Mal, aber sehr gut, vorbereitet hat,

an Sandra Samulski und Theo Kleiner vom TUS, die Frau Hugenberg mit Rat und Tat zur Seite gestanden haben,

an die vielen Helfer vom TUS und die Eltern, ohne die wir so ein Sportfest nicht durchführen könnten, sowie last but not least

an die Eltern, die das tolle Frühstück vorbereitet haben, mit dem sich die Kinder zwischen den Wettbewerben stärken konnten.

                                                                              

 

 

Endlich wieder Waldtag!

Am 24.Mai starteten drei Busse von Badbergen aus in Richtung Bippen. Ziel war die Maiburg, in der wir in diesem Jahr wieder Waldjugendspiele durchführen konnten. Erarbeitet und aufgebaut wurden die Stationen von Herrn Wieting und seinem Team des Waldpädagogikzentrums Weser-Ems der Niedersächsischen Landesforsten.

Die Kinder absolvierten auf ihrem Weg durch den Wald verschiedene Aufgaben zum Thema Wald:

Baumarten mussten erkannt sowie Blätter und Früchte bestimmter Bäume gefunden werden,

es galt das Alter von Bäumen festzustellen sowie die verschiedenen Kronen von Nadelbäumen zu zeichnen und

Tiere des Waldes zu entdecken.

Aufgaben zum Nährstoffkreislauf haben die Kinder ebenso gelöst wie Aufgaben, bei denen Teamgeist oder Geschicklichkeit bewiesen werden musste.

Zielpunkt war der Waldspielplatz, der von allen Kindern begeistert erobert wurde.

Zum Abschluss erhielten alle Kinder eine Urkunde sowie eine Lupe. 

Trotz des etwas regnerischen Wetters war es wieder ein tolles Erlebnis!

 

Vielen Dank an alle Eltern und Mitarbeiter, die uns unterstützt haben,

an das Team des Waldpädagogikzentrums

sowie besonders an Frau Böttner, die diesen Tag im Vorfeld geplant und vorbereitet hat. 

Trommelzauber!!

Nach zwei Jahren, in denen aufgrund der Corona-Pandemie sehr viele Highlights wie Klassenausflüge und Schulfeiern ausfallen mussten oder nur in abgespeckter Variante stattfinden konnten, haben wir uns sehr auf das Projekt "Trommelzauber" gefreut. Besonders erfreulich war, dass das Projekt für die Familien kostenlos war, da die Kosten durch das Programm "Startklar in die Zukunft" des Landes Niedersachsen sowie durch Spenden der Firma Tönnies und der Sparkasse Bersenbrück finanziert wurden. Einen herzlichen Dank dafür!

 

In unserer Projektwoche haben zum ersten Mal seit zwei Jahren wieder alle Klassen etwas miteinander erlebt.

Von Montag bis Donnerstag haben sich in der 1. Stunde alle Kinder zum Aufwärmen in der Turnhalle getroffen. Es wurde gesungen, getanzt, getrommelt und gelacht. 

In der 2. bis 5. Stunde haben die Jahrgänge jeweils ihren Teil der Aufführung geübt, Masken gebastelt und das Bühnenbild erstellt. Zudem haben die Kinder durch Bücher, Filme, etc. viel über Afrika erfahren.

Am Freitag Vormittag fand die Generalprobe unter freiem Himmel statt. Die Aufregung nahm spürbar zu.

Nachmittags hatte das Lampenfieber kurz vor der Aufführung seinen Höhepunkt erreicht. Als es dann losging, war aber jede Aufregung verflogen und alle haben mit Begeisterung mitgemacht.

Es war eine tolle Aufführung vor vielen Eltern und Geschwistern, die die Darbietung mit großem Applaus belohnt haben.

 

Abgerundet wurde die Veranstaltung durch Getränke und gegrillte Würstchen, die vom Förderverein angeboten wurden. 

Dadurch haben noch viele Familien den Nachmittag gemütlich auf unserem Schulhof ausklingen lassen.

Ein herzliches Dankeschön an alle, die zum Gelingen beigetragen haben!

 

Ein besonderer Dank geht selbstverständlich an Fofo, den Trommelzauberer, der alle Kinder und das Kollegium für das Trommeln begeistert hat! 

HELAU!!

hieß es auch in diesem Jahr am Rosenmontag in unserem Schulgebäude.

Wenn wir aufgrund der Kohortenregelung auch nicht alle zusammen feiern konnten, so wie wir es sonst seit vielen Jahren gerne tun, haben aber trotzdem die beiden wichtigsten Komponenten des Rosenmontags nicht gefehlt: Das Frühstück und die Bewegungsbaustelle.

Der Förderverein hat für die Kinder ein gesundes Frühstück gezaubert, das in die Klassen gebracht und dort im Nu begeistert verputzt wurde. Vielen Dank an die Organisatoren und Helfer!

In der Sporthalle konnten die Kinder sich jahrgangsweise nach Herzenslust austoben. Die Bewegungsbaustelle wurde unter Leitung von Frau Brengelmann auf- und abgebaut. Auch dafür ein ganz herzliches Dankeschön an die fleißigen Helfer, die dabei geholfen haben. 

         

 

 

 

 

 

Druckversion | Sitemap
© Grundschule Badbergen